Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen.
Komfort für den Fahrer
CapaCity & CapaCity L

Komfort für den Fahrer

Umsteigen: ja. Umgewöhnen: nein. Ganz praktische Vorteile hat es, dass sich im CapaCity bewährte Komponenten des Citaro wiederfinden. So kennt der Fahrer zum Beispiel das geräumige und ergonomische Cockpit bereits vom perfekt gestalteten Arbeitsplatz im Citaro. Der Fahrer nimmt im CapaCity auf einem angehobenen Podest platz – auf Sichthöhe mit den Fahrgästen. Das ermöglicht eine hervorragende Rundumsicht. Für jederzeit gute Sicht sorgen zudem die AquaBlade®-Scheibenwischer, die dank dynamischem Design sowohl Fahrgeräusche als auch Verbrauch minimieren. Auf dem farbigen und gut lesbaren Zentraldisplay können wichtige Fahrzeuginformationen auf einen Blick abgerufen werden.

Das geräumige und ergonomische Cockpit kennt der Fahrer bereits vom perfekt gestalteten Arbeitsplatz im bekannten Citaro. Der Fahrer nimmt damit auch im CapaCity auf einem angehobenen Podest auf Augenhöhe mit den Fahrgästen Platz. Das ermöglicht eine hervorragende Rundumsicht. Auf dem farbigen und gut lesbaren Zentraldisplay können auf einen Blick wichtige Fahrzeuginformationen abgerufen werden.

Über das Multifunktionslenkrad ist es möglich, einfach und schnell Funktionen anzusteuern. Es verfügt zusätzlich über eine Pausenstellung und lässt sich – in Verbindung mit der Instrumententafel – in Neigung und Tiefe perfekt auf individuelle Bedürfnisse einstellen. Praktische Ablagen schaffen Ordnung am Fahrerarbeitsplatz.

Bedingung und Herausforderung für das sichere Fahren eines Großraumbusses ist eine perfekte Übersicht über sein Umfeld, vor allem im Bereich des Hinterwagens. Der CapaCity vereinfacht die Sicht bereits durch seine Bauweise mit nur einem Gelenk. Darüber hinaus vermitteln mehrere Außenkameras eine Übersicht über das Geschehen im Bereichs des Hinterwagens. Rangiermanöver und Rückwärtsfahrten sind ebenso möglich wie bei jedem anderen Eingelenk-Omnibus.

Außenheckkamera zur Kontrolle des Ausschwenkbereichs an der Haltestelle und im Straßenverkehr.

Zu den großen Vorzügen des CapaCity im Vergleich zu anderen Konzepten für Großraumbusse zählt seine uneingeschränkte Fähigkeit für Manöver in Rückwärtsfahrt.

Analog zur Vorwärtsfahrt bei niedrigen Geschwindigkeiten wird die vierte Achse in diesem Fall ebenfalls aktiv gelenkt. Die clevere Lenkung der vierten Achse verringert ebenfalls ein Ausschwenken des Hecks bei der Abfahrt aus der Haltestelle: Die Lenkung der vierten Achse reagiert in diesem Fall mit einer definierten Verzögerung auf den Lenkeinschlag der Vorderachse. Das kann den Kontakt des Rads mit dem Bordstein und ein Ausschwenken des Hecks über den Bürgersteig verhindern.