Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen.
Gesamtwirtschaftlichkeit
OC 500 LE

Gesamtwirtschaftlichkeit

Ein gutes Gefühl. Mercedes-Benz hat die neuen Fahrgestelle bereits intensiven Tests unterzogen. Dazu gehören Dauerlaufversuche oder Tests auf der Hydropulsanlage von Komponenten, zum Beispiel Achsen oder Tanks. Und auch die neuen Motoren wurden vom eisigen Polarkreis bis in die Hitze und den Staub Südafrikas unter härtesten Bedingungen für den Einsatz in Komplettbussen bzw. für den Betrieb in Lkws bis 40 t Gesamtzuggewicht getestet. Zu den Prüfungen zählten auch Höchstbelastungen, wie sie im realen Linienbus-Einsatz niemals vorkommen. Alles für ein Ziel: Ihr gutes Gefühl, eine sichere Grundlage für anspruchsvolle, wirtschaftliche und umweltfreundliche Stadt- und Überlandbusse zu haben.

Weniger Emissionen müssen nicht mehr Gewicht bedeuten: Mercedes-Benz ist es gelungen, Euro VI gewichtsneutral umzusetzen. Die neue Hinterachse ist eine von zahlreichen Maßnahmen, mit denen die Entwickler das unvermeidliche Mehrgewicht von Euro VI kompensieren konnten. Zusätzliche Einsparungen brachten die neue Motorkapselung, leichtere, leistungsfähigere Lichtmaschinen und nicht zuletzt die Verwendung hochfester Stähle für den optimierten Rahmen. Das Resultat: kein Kilo zu viel – und dabei unverändert stabil.

Damit Sie schon vor dem ersten Arbeitsschritt kostbare Zeit und teure Überführungskosten sparen, wurde auch das Buggy-Mittelteil weiter verbessert. Das neu gestaltete Transportmodul macht das OC 500 LE mit eigenem Antrieb rangier- und lenkfähig, schützt die wertvollen Bauteile vor Beschädigung beim Transport und ermöglicht ein einfaches, sicheres Handling. Schnelllösekupplungen an den Kabelsträngen sorgen dafür, dass Sie schnell mit dem Aufbau beginnen können.

Mercedes-Benz ist es nicht nur gelungen, den Kraftstoffverbrauch gewohnt niedrig zu halten, sondern zusätzlich den AdBlue-Verbrauch um bis zu 40 % sowie den Ölverbrauch um bis zu 50 % zu reduzieren. Mit den 280 Litern Diesel und 45 Litern AdBlue können Ihre Kunden in Zukunft so noch längere Strecken zurücklegen. Und der Dieselpartikelfilter hat Wechselintervalle von bis zu 240.000 km oder nach 2 Jahren.