Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen.
Technologie
OC 500 LE

Technologie

Wirtschaftlichkeit ist mehr denn je ein Hauptargument für die Busbetreiber. Mit dem neuen OC 500 LE mit Euro VI legen Sie die Basis für die Gesamtwirtschaftlichkeit – und sichern Ihrem Bus einen entscheidenden Vorsprung im Wettbewerb.

Schwerpunkt bei der Entwicklung der neuen Fahrgestell-Generation war der neue Antriebstrang für Euro VI, der mit den neuen BlueEFFICIENCY Power-Motoren von Mercedes-Benz realisiert wurde. Das neue Triebwerk, das in allen Leistungsstufen
bereits der Abgasstufe Euro VI entspricht, überzeugt nicht nur durch hohe Umweltverträglichkeit, sondern auch durch enorme Wirtschaftlichkeit. Kein Mehrverbrauch trotz Euro VI – wem sonst hätte das gelingen können als Mercedes-Benz?

Der neue Motor Mercedes-Benz OM 936 bringt seine 220 kW (299 PS) höchst effizient auf die Straße. Der besonders kompakte und leichte Reihensechszylinder kombiniert eine beeindruckende Fahrleistung mit temperamentvollem Antritt bereits bei niedrigen Drehzahlen und hohe Laufruhe mit geringem Verbrauch sowie vorbildliche Umweltschonung. Erreicht wurden die strengen Vorgaben durch die Kombination von Common Rail Einspritzung, bedarfsorientierter Abgasrückführung, nachgeschaltetem Oxidationskatalysator, Partikelfilter sowie SCR-Technik mit AdBlue-Einspritzung für eine Reinigung der Abgase.

Das OC 500 LE ist serienmäßig mit dem Wandler-Automatikgetriebe ZF Ecolife ausgerüstet. Mit seinen sechs Gängen und einem topografieabhängigen Schaltprogramm ermöglicht es ein äußerst komfortables und kraftstoffsparendes Fahren im Stadt- und Überlandeinsatz. Das intelligente Schaltprogramm erkennt unterschiedliche Fahrwiderstände und wählt die passenden Fahrprogramme stufenlos aus. Die Gangwechsel vollziehen sich fließend und das Getriebe arbeitet immer im optimalen Bereich. Für eine entspannte und ruhige Fahrt, die Chauffeur und Passagiere gleichermaßen genießen.

Ebenfalls serienmäßig ist der integrierte Retarder mit rund 40 % mehr Bremsleistung. Er ist gewichtsparend in das Getriebegehäuse integriert. Zum Bremsen bei niedrigen Geschwindigkeiten ist er völlig ausreichend. Er entlastet die Betriebsbremse, reduziert den Verschleiß und senkt die Wartungskosten. Und ganz nebenbei trägt er zum komfortablen Fahren bei.

Geballte Intelligenz. Auch im Hinblick auf die Elektronik ist das OC 500 LE anderen Fahrgestellen überlegen. Denn es hat ein zentrales „Gehirn“: ein IES-CAN (Integriertes Elektronik-System Controller Area Network), in dem alle elektronischen Komponenten integriert sind. Mithilfe des IES-Onboard-Diagnose-Systems können Sie alle Steuergeräte rasch überprüfen. Im Wartungs- oder Reparaturfall ist dadurch eine schnelle und gezielte Fehlersuche möglich. Das reduziert später für den Busbetreiber die Stand- bzw. Wartungszeiten und senkt seine Kosten.

Ein weiterer Pluspunkt des Niederflur-Fahrgestells sind einheitliche Schnittstellen für Ihre Elektronik und ein modular aufgebautes E-Fach am Fahrerarbeitsplatz mit standardisierten Steckplätzen. Sämtliche Systeme sind in Kennziffern unterteilt und damit besonders verwechslungssicher. Sie können so die Elektrik Ihres Aufbaus flexibel und ohne Schwierigkeiten anbinden – und haben zugleich freie Hand bei Platzierung und Einbau Ihrer elektronischen Komponenten.