Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen.
Bei Gefahr
Citaro NGT

Bei Gefahr

Vor einem Unfall muss der Fahrer schnell reagieren, um die Gefahr abzuwenden. Erhöhte Sicherheit bietet dabei das spurtreue Fahrwerk des Citaro und die ruhige Lenkung. Verantwortlich dafür ist die Einzelradaufhängung an der Vorderachse.

Die neue Fahrerschutztür, kann den Fahrer vor unerwarteten Angriffen schützen. Je nach Einsatzzweck und gewünschtem Schutzgrad stehen vier modulare Ausbaustufen zur Verfügung.

Als zusätzlicher Kollisionsschutz ist im verlängerten Vorbau ein Crash-Element eingebaut. Dieses leitet zusammen mit einer verstärkten, definierten Rahmenkonstruktion die Kräfte bei einem Aufprall direkt in den Unterbau. Daraus ergibt sich ein verbesserter Schutz für den Fahrer und seinen Fußraum. Die Vorgaben in Anlehnung an den Pendelschlagversuch nach UNECE-R 29 (nur für LKW vorgeschrieben) werden erfüllt.

Die Rückfahrkamera dient zur Überwachung des Rückfahrbereiches. Sie wird durch Einlegen des Rückwärtsgangs aktiviert. Die Anordnung der Kamera ist am Fahrzeugheck mittig. Hinweis: nur wählbar mit einem separaten Monitor an der A-Säule.

Bei einer drohenden Gefahr ist die richtige Reaktion des Fahrers genauso wichtig wie die fahrzeugtechnische Ausstattung. Die ideale Grundlage dafür liefern die OMNIplus SicherheitsTrainings. Hier steht unter anderem das praktische Kennenlernen des Fahrzeugverhaltens in Grenzsituationen im Mittelpunkt.

Aber auch schwierige Fahrgäste können eine Gefahr darstellen. Deshalb bietet OMNIplus ein spezielles Kommunikationstraining, das die unterschiedlichsten Facetten zwischenmenschlicher Kommunikation behandelt und individuell auf die Besonderheiten der beruflichen Praxis eingeht.